Die Spezial-Electronic AG liefert von Epson mit dem FC-135, den wahrscheinlich weltweit kleinsten SMD-Quarz für niedrige Frequenzen (insbesondere 32,768 kHz) an. Der FC-135 enthält einen Quarz in Form einer Stimmgabel in einem keramischen Gehäuse mit den unglaublichen Abmessungen 3,2 x 1,5 mm (typ.) und einer Höhe von lediglich maximal 0,9 mm. Trotz seiner geringen Größe ist der Quarz sehr unempfindlich gegen mechanische Stöße. Aber nicht nur von außen beeindruckt der FC-135, auch im Innern setzt er Maßstäbe.


Eines der wesentlichen Probleme bei der Verkleinerung von Stimmgabel-Quarzen ist der zunehmende Serienwiderstand bei kleineren Bauformen. Beim FC-135 und seinem etwas größeren Bruder, dem FC-145, begegnet man diesem Problem mit einer innovativen Elektrodenstruktur. Dank dieser patentierten Technologie gelingt es, den Serienwiderstand unter 70 kΩ zu halten. Die Ergebnisse sind stabile Schwingung und niedrige Leistungsaufnahme, beides klare Pluspunkte für den FC-145 und den FC-135. Durch zusätzliches Lasertuning sind sogar Stabilitäten von +/-20×10-6 möglich. Besonders in ihrem Haupteinsatzgebiet – kleine Geräte wie Mobiltelefone oder PDAs – vereinigen diese beiden neuen Mitglieder der Quarzfamilie zwei wichtige Vorteile auf sich: Die Möglichkeit, noch kleinere Geräte zu bauen und einfache Schaltungsentwicklung. Auch für Bluetooth-Module sind FC-135 und FC-145 hervorragend geeignet. Der Quarz wird neuerdings zu einem sehr interessanten Preis angeboten.


Wesentliche Daten des Winzlings sind:



  • Ausgangsfrequenzbereich: 32,768 kHz

  • Außenabmessungen: 3,2 x 1,5 x 0,9 mm typ.

  • Frequenzstabilität: ±20 x 10 –6; andere Stabilitäten auf Anfrage

  • Betriebstemperaturbereich: -40 bis +85°C