Die Dubai Silicon Oasis (DSO) hat Dr. Jürgen Knorr zum CEO ernannt. Dr. Knorr soll DSO zu einer führenden Drehscheibe für den Halbleiterentwurf und die Entwicklung modernster Elektronikinnovationen machen. Bei der DSO handelt es sich um eine strategische Initiative der Regierung von Dubai zum Aufbau eines globalen Mikroelektronik-Technologieparks mit schlüsselfertigen Design- und Entwicklungseinrichtungen für die Halbleiterindustrie.


Dubai Silicon Oasis startete ihre Arbeit im Januar dieses Jahres und bietet mit ihrer sofort verfügbaren und voll funktionstüchtigen Infrastruktur eine Lösung für die kostspielige Halbleiterentwicklung. Mit einer Kombination aus regionalen Ingenieurtalenten, finanziellen Anreizen und Fördermitteln für moderne EDA-Werkzeuge und -Technologien ermöglicht es die DSO den Unternehmen, ihr Geschäft schnell aufzubauen und die Marktreife ihrer Elektronikprodukte zu beschleunigen. Die 7 Mio. m² große Anlage bietet der Halbleiterindustrie durchgängige, allgemein nutzbare schlüsselfertige Halbleiter-Entwurfs- und –Entwicklungseinrichtungen, und zwar speziell für den Entwurf von Produkten für die digitalen, RF/Analog- und Mixed-Signal-Märkte.


Dr. Knorr verließ nach fast 40-jähriger Tätigkeit im Jahr 1996 die Siemens AG, um fortan Managementberaterpositionen einzunehmen, und blieb der europäischen Halbleiterindustrie als Vorsitzender des Politikausschusses der EECA (European Electronics Components Manufacturer Association) eng verbunden. Außerdem war er Vorstandsmitglied bei JESSI (Joint European Submicron Silicon Initiative) seit dessen Gründung und ebenso bei MEDEA (Micro Electronics Development for European Applications), wo er von 1998 bis 2001 Präsident und Vorstand war.(jj)


www.dso.ae