Die Bus-Interface-Connector-Familie dieses Herstellers wurde um den Profibus-Switch Erbic erweitert. Damit ist eine flexible Gestaltung und Erweiterung von Profibussystemen möglich. Wesentliches Merkmal des Profibus Switch ist ein extern bedienbarer Schalter für das Ein- und Ausschalten der Terminierung. Damit kann bei der Erweiterung des Profibus-Netzwerkes der entsprechende Schalter in der Abschlussversion mit aktiver Terminierung auf die Knotenversion ohne Terminierung umgeschaltet werden. Außerdem lässt sich für die Fehlerdiagnose am jeweiligen Teilnehmer der Bus abschließen und so die nachfolgenden Teilnehmer abkoppeln. Der Switch ist durch integrierte SMT-Induktivitäten für Datenraten bis 12 Mbit/s einsetzbar. Für Diagnose- und Service-Zwecke gibt es eine Version mit zweitem Sub-D-Steckverbinder.