Dank dieser Innovation, die vor kurzem an der Technischen Universität Eindhoven (Niederlande) erzielt wurde, können drahtlose Daten-Netzwerke mit der Geschwindigkeit und Kapazität leitungsgebundener Netze konkurrieren. Die Technologie bietet dem Anwender überall im Büro oder zu Hause die Vorteile zuverlässiger drahtloser Netzwerkzugänge, die bedingt durch neue Anwendungen wie etwa hochauflösende Video-Streams immer höhere Übertragungsraten bieten müssen.


Das Marktforschungs-Unternehmen In-Stat/MDR sagt voraus, dass der Markt für 802.11-Geräte in privaten Haushalten von sechs Millionen Stück im Jahr 2002 bis auf über 25 Millionen im Jahr 2005 wachsen wird. Wie das Unternehmen weiter prognostiziert, wird der gesamte Markt für 802.11-Produkte bis 2005 ein Volumen von über 60 Millionen Stück erreichen. Die Demonstrations-Plattform von Agere kombiniert die MIMO-Technik (Multiple Input Multiple Output) mit dem Orthogonal Frequency Division Multiplexing (OFDM) und stützt sich damit auf zwei der vielversprechendsten Spitzentechnologien, die eine Anhebung der Datenraten in dem Frequenzspektrum ermöglichen, welches gegenwärtig für drahtlose Multimedia-Anwendungen verfügbar ist.


Die OFDM-Technologie unterteilt das Frequenzband zum Schutz gegen Störungen in zahlreiche parallele Unterkanäle, während das MIMO-Verfahren zu einer deutlichen Erhöhung der Datenraten führt, indem mehrere Antennen auf derselben Frequenz Datenströme mit jeweils 54 MBit/s übertragen. Gemeinsam lässt sich mit beiden Technologien eine robuste drahtlose Datenverbindung realisieren, die je nach der Anzahl der insgesamt verwendeten Antennen auf eine Übertragungsrate von mehr als 162 MBit/s kommt. Für die Datenübertragung nutzt die Agere-Plattform die IEEE 802.11a-Technologie im 5-GHz-Frequenzband, wobei drei separate Sende- und Empfangsantennen verwendet werden.


Wie die Demonstration zeigt, nimmt der Datendurchsatz proportional mit der Zahl der Antennen zu. Agere plant, diese führende drahtlose Übertragungstechnologie weiter zu verfeinern, um die für Ende 2004 erwartete Nachfrage der Kunden nach Lösungen für gebündelte drahtlose Übertragungen von Internet, Fernsehen, Audio und anderen Breitband-Diensten zu erfüllen.