Das S7-Ethernet-Gateway verbindet die Steuerungen S7-200, S7-300 und S7-400 mit dem Ethernet (10/100). Neben dem PPI- und MPI-Protokoll versteht das Modul auch das Profibusprotokoll bis 12 MBaud und kann bis zu 15 Verbindungen pro passiven Teilnehmer und bis zu 16 Verbindungen pro CPU aufbauen. Das Gateway ist zudem mit einer komplett verdrahteten PG-Diagnosebuchse ausgestattet und lässt sich über einen Webbrowser konfigurieren. Softwaretreiber für alle Step7-Programmiersysteme sind im Lieferumfang enthalten. Das Gerät lässt sich aber auch direkt als Ethernet-CP mit der Siemens-Step7-Programmiersoftware betreiben. Die Stromversorgung erfolgt direkt aus der Steuerung. (pe)