Mit den vorkonfektionierten Anschluss- und Verbindungsleitungen für industriefähige Ethernet-Verkabelungen entsteht ein exakt für die jeweiligen Anforderungen aufgebautes Produkt. Angegossene M12- und RJ45-Stecker in Verbindung mit Datenkabeln mit Übertragungsraten von bis zu 10 GBit/s sorgen für eine schnelle Inbetriebnahme im Schaltschrank, in der Maschine und im Feld. Die Auswahl der Kabel-Stecker-Kombinationen ist dabei unmittelbar mit der Kundenapplikation verbunden und unterteilt sich in festverlegte, gelegentlich bewegte oder hochflexible Anwendungen.

Umspritzte M12-Stecker sind als D-kodierte und X-kodierte Version, RJ45-Stecker in zentraler und gewinkelter Ausführung erhältlich.

Umspritzte M12-Stecker sind als D-kodierte und X-kodierte Version, RJ45-Stecker in zentraler und gewinkelter Ausführung erhältlich. Helukabel

Umspritzte M12-Stecker stehen als D-kodierte und X-kodierte Version in den Kategorien 5 und 6 A zur Verfügung, sodass Datenübertragungsraten bis zu 10 GBit/s abgedeckt sind. Durch die Metallgehäuse sind Stecker und Buchse gut geschützt und in gestecktem Zustand verschmutzungs- und feuchtigkeitsresistent nach IP67. Der RJ45-Stecker eignet sich für Industrieanwendungen und unterstützt ebenfalls Datenraten bis 10 GBit/s sowie eine Bandbreite bis 500 MHz. Der Stecker ist als zentrale und gewinkelte Ausführung verfügbar und damit für den Einsatz bei engen Platzverhältnissen geeignet. Durch die UL/CSA-Zulassung können die Produkte problemlos auch in Maschinen und Anlagen zum Einsatz kommen, die für den Export in die USA und Kanada vorgesehen sind.