Mit dem Ethernet-LAN-Modul FP2-SPS lassen sich vorhandene Netzwerke nutzen. Dazu werden 10Base5-, 10BaseT- und 10BaseTX-Netzwerktechniken unterstützt. TCP/IP- bzw. UDP/IP-Protokoll führen eine fehlerfreie Kommunikation mit den unterschiedlichen Netzwerkteilnehmern und dem Internet durch. Um eine Verbindung zu einer weiteren SPS, FP2 oder FP10SH herzustellen, ist das Protokoll Mewtocol integriert. Weiterhin stellt das Modul eine transparente Kommunikation bereit, um Daten zwischen unterschiedlichen Teilnehmern auszutauschen. Die Konfiguration des Ethernet-LAN-Moduls erfolgt ohne externes Programm. Alle Einstellungen werden im SPS-Programm hinterlegt und so zur Baugruppe übertragen.