Hy-Line: Die Temperatursensoren mit integrierter Ethernet-Schnittstelle liefert der Hersteller nun mit erweitertem Temperaturbereich von -55 °C bis 125 °C aus. Der Sensor am Anschlusskabel ist jetzt wasserdicht. Zudem ist das interne HTML-Webinterface komplett überarbeitet und bietet alle Funktionen zur Inbetriebnahme und Konfiguration der Sensoren. Ansprechen lassen sich die Sensoren direkt über SNMP, XML, Visual Basic, etc., wodurch die Einbindung in kundenspezifische Applikationen damit recht rasch zu realisieren ist. Jene Sensoren sind voll industrietauglich mit einer Genauigkeit von 0,5 °C.

451iee0609