Das Unternehmen ETS-Lindgren mit Sitz in Cedar Park in der Nähe von Austin/Texas, hat die EMV Elektronische Meßgeräte Vertriebs GmbH, einschließlich der Tochterfirma Emscreen Electromagnetic Screening GmbH (zusammen „EMV“) übernommen. Die 1985 gegründete EMV hat ihren Sitz in Taufkirchen bei München und beschäftigt rund 25 Mitarbeiter. Dr. Wolfgang Winter, bisher Vertriebsleiter, ist jetzt Geschäftsführer der EMV/Emscreen. Gerhard Wahrmann (EMV/ Emscreen) und Gerd Witzmann (Emscreen), bisher geschäftsführende Gesellschafter, scheiden aus der Geschäftführung aus, stehen jedoch weiterhin als Berater zur Verfügung. Die EMV ist ein bekannter Anbieter von EMV- und HF-Messsystemen, darunter auch die Entwicklung und Installation von architektonisch geschirmten Räumen sowie von Gleich- und Wechselspannungsquellen.
Bruce Butler, Präsident von ETS-Lindgren, kommentiert: „Wir freuen uns, dass die EMV ein Teil von ETS-Lindgren ist. Die Produkte und Dienstleistungen, die die EMV anbietet, genießen ein hohes Ansehen in der Branche und ergänzen das bestehende Geschäft von ETS perfekt. Die zusätzliche Präsenz in Europa erlaubt es uns, die Kunden in dieser wichtigen geographischen Region besser zu unterstützen.“
„ETS-Lindgren ist ein strategischer Partner, der uns hilft, unser Liefer- und Leistungsprogramm deutlich zu erweitern. Unsere Kunden werden in Zukunft von unseren erweiterten Möglichkeiten, noch umfassendere Lösungen aus einer Hand anzubieten, profitieren. Die hohe Orientierung an den Kunden und ihren Bedürfnissen ist ein zentrales Element beider Unternehmenskulturen und wird den Integrationsprozess erleichtern,“ sagen Gerd Witzmann und Gerhard Wahrmann.
Die Übernahme der EMV unterstützt die Erweiterung der Präsenz von ETS-Lindgren in Europa. ETS-Lindgren hat aktuell Büros in Finnland, Großbritannien und Frankreich und ist eine hundertprozentige Tochter der börsennotierten ESCO Technologies, St. Louis, Missouri.(jj)