Das Verbot der Fusion zwischen Schneider Electric und Legrand durch die EU-Kommission ist rechtswidrig. So lautet das Urteil des Europäischen Gerichts in erster Instanz. Das Gericht betonte, dass die Missachtung des Rechts auf Anhörung von Schneider Electric im Zusammenhang mit der untersagten Fusion einen Verstoß gegen EU-Recht darstellt. Das Gericht hat die EU-Komission dazu verurteilt, Schneider Electric eine Entschädigung für die Verluste, die aus dem Verbot resultieren, in Höhe von 2/3 des Schadens zu zahlen.