Nach einer zweistelligen Steigerung im Jahr 2017 hat die europäische Halbleiterdistributionsbranche im gesamten Jahr 2018 auch wieder einen Wachstumskurs eingeschlagen.

Die Umsätze der europäischen Halbleiterdistributionsbranche.

Die Umsätze der europäischen Halbleiterdistributionsbranche. Dmass

Im 4. Quartal 2018 wuchs der Halbleiter-Vertriebsumsatz nach Angaben von Dmass Ltd. um 14,2 Prozent auf 2,3 Milliarden Euro. Für das Gesamtjahr verzeichnete die Non-Profit-Organisation einen Halbleiterumsatz von 9,2 Milliarden Euro, was einer Steigerung von 8,2 Prozent gegenüber 2017 entspricht. Dmass deckt bei seinen Untersuchungen 80 bis 85 Prozent des europäischen Halbleitermarktes ab.

„9,2 Milliarden Euro sind der höchste jemals in Europa erzielte Distributionsumsatz“, sagte Georg Steinberger, Vorstandsvorsitzender von Dmass.  Da die Wechselkurseffekte zu Beginn des Jahres 2018 einen erheblichen Einfluss hatten, seien sie zu dem Schluss gekommen, dass der Distributionsanteil am Gesamtmarkt entgegen aller Erwartungen stabil bleibe. In US-Dollar wuchs der von Dmass festgestellte Vertriebsumsatz 2018 um 13,1 Prozent und hätte damit weitgehend im Rahmen des Gesamtmarktes gelegen. Überraschend sei die Tatsache, dass alle vier Quartale des Jahres 2018 fast auf dem gleichen Umsatzniveau endeten.

Nach Ländern und Regionen reichten die Wachstumsraten im vierten Quartal 2018 von nahezu unverändert (übriges Europa) bis über 40 Prozent (Schweden). Von den großen Regionen wuchsen Skandinavien und Großbritannien am schnellsten, gefolgt von Osteuropa, Russland, Iberien und Benelux. In Deutschland wuchs der Halbleiter-Vertriebsumsatz um 10,3 Prozent auf 662 Millionen Euro, in Italien um 8,5 Prozent auf 183 Millionen Euro, in Großbritannien um 21,7 Prozent auf 173 Millionen Euro, in Frankreich um 11,1 Prozent auf 160 Millionen Euro, in Osteuropa um 18,1 Prozent auf 374 Millionen Euro und in der Region Nordic um 27 Prozent auf 234 Millionen Euro.