Anlässlich der Anwenderkonferenz CDNLive! EMEA, die derzeit in München stattfindet, hat Cadence Design Systems GmbH einen europäischen EDA (Electronic Design Automation) Design-Wettbewerb für Studenten der Elektrotechnik ins Leben gerufen.

Zielsetzung ist die frühe Förderung von Ingenieuren, die sich bereits während des Studiums den Herausforderungen des heutigen Elektronik-Designs stellen. Geforscht wird in Bereichen wie Reduzierung des Stromverbrauchs oder der Wärmeentwicklung in immer kleiner werdenden Bauelementen, z.B. den komplexen Silizium-Chips für Automobil- oder Konsumgüterindustrie. Als Sponsor des Studentenwettbewerbs möchte Cadence die Entwicklungs- und Forschungstätigkeit der Elektronikindustrie in Europa fördern sowie zu mehr Einschreibungen in die Ingenieurstudiengänge der Universitäten anregen. Für Studenten soll mit dem Design-Contest ein Anreiz geschaffen werden, sich den Entwicklungsbrennpunkten der Industrie im Bereich der analogen, digitalen und Mixed-Signal Entwicklung von Halbleitern und Leiterplatten-Design zu stellen.

Teilnehmen können entweder Einzelpersonen oder Teams an Universitäten und Hochschulen, bestehend aus bis zu fünf Personen. Bis zum 31. Juli 2007 können Design-Vorschläge aus den oben genannten Bereichen (Analog-, Digital-, Mixed Signal-, Halbleiter- oder Platinen-Design) eingereicht werden. In einer Vorauswahl werden die Konzepte geprüft. Die Projekte mit den vielverspechendsten Konzepten haben dann bis Anfang 2008 Zeit, an ihren Entwicklungen zu arbeiten. Eine europäische Jury gibt schließlich die Gewinner im Rahmen der CDNLive! 2008 bekannt.

Die Jury zeichnet die Teilnehmer nach Kriterien wie Kreativität, Komplexität, Methodik, bearbeitete Design-Aspekte, effiziente Nutzung der Cadence-Software sowie Präsentation des Projekts aus. Die drei Gewinner werden eingeladen, ihre Projekte persönlich auf der nächsten Cadence Anwenderkonferenz CDNLive! EMEA im Jahr 2008 vorzustellen.(jj)