Neben Passivmatrix-OLED unterstützen diese Evaluationkits auch Aktivmatrix-Anzeigen. Gesteuert über die USB-Schnittstelle sind am PC erstellte Bilder einfach und schnell auf das Display übertragbar. Durch ein auswechselbares Transition Board können Displays unterschiedlicher Größe angepasst werden. Dabei erfolgt die Initialisierung automatisch oder über selbst erstellte Skripts. Die Kits eignen sich zum Entwickeln von Benutzerschnittstellen beim Umstellen auf OLED-Technik und lassen sich außerdem vom Controller getrennt auch als schnelles Entwicklungstool zum Erstellen eigener Systeme nutzen. Durch den parallelen Betrieb mehrerer Kits sind unterschiedliche Displaylösungen direkt vergleichbar.