Shahriar Rabii, den Facebook im Juli verpflichtete, stand zuvor schließlich in den Diensten von Google. Dort leitete er das Team, das für die Herstellung der Chips zuständig ist, die in den firmeneigenen Geräten zum Einsatz kommen. Dazu zählt etwa der speziell für die Smartphone-Reihe Pixel entwickelte Visual-Core-Chip. Rabii soll an Andrew Bosworth berichten, der bei Facebook den Bereich Virtual Reality und Augmented Reality verantwortet.

Facebook

Das LinkedIn-Profil von Shahriar Rabii mit aktualisiertem Jobtitel. Screenshot / LInkedIn

Laut Berichten von Bloomberg soll Facebook bereits im Januar damit begonnen haben, ein Team für das Design eigener Halbleiter aufzustellen. Diese könnten etwa in der Informationsverarbeitung in den Datencentern des Unternehmens oder in KI-Anwendungen zum Einsatz kommen. Künstliche Intelligenz nutzt der Konzern derzeit bereits zur Auswertung von Userbeiträgen, um problematischen Content schneller entfernen zu können. Google arbeitet währenddessen an weiteren Chips für künftige Geräte.

Die Anstrengungen von Facebook sind Teil eines Trends, in dessen Rahmen Technologieunternehmen wie etwa Apple ihre Abhängigkeiten von Chipherstellern wie Intel oder Qualcomm zu reduzieren suchen und sich um eigene Halbleiterlösungen bemühen.