Fahrerlose Transportsysteme oder auch autonome Transportroboter, sogenannte AIVs (Autonomous Intelligent Vehicles), sind ein wichtiger Bestandteil der vollintegrierten Logistiklösung. Eine wichtige Aufgabe dabei ist, der Linie das Material „Just-In-Time“ zur Verfügung zu stellen. Somit können Linienstopps auf ein Minimum reduziert werden. Sobald das Hallenlayout in die Software eingelernt wurde, kann sich der Transportroboter voll autonom bewegen. Die Linie kann direkt mit dem Roboter kommunizieren. Wenn zum Beispiel ein Magazin in einer gewissen Zeit voll oder leerläuft, meldet das die Linie und die AIVs reagieren darauf. Der Transportroboter, der die Anforderung am schnellsten erfüllt, übernimmt die Aufgabe.

Fahrerlose Transportsysteme vernetzen Lager und Produktion

Die Wareneingangslösung von Asys ermöglicht dank einer integrierten, vollautomatischen Scan & Label Station eine Rückverfolgbarkeit der Bauteilrollen von Anfang an. Asys

Die Wareneingangslösung von Asys ermöglicht dank einer integrierten, vollautomatischen Scan & Label Station eine Rückverfolgbarkeit der Bauteilrollen von Anfang an. Eine Counting Station zählt die vorhandenen Bauteile auf einer Rolle und speist exakte Werte in die Fertigungsdatenbank ein. Ein Einschleusen abgerüsteter Bauteilrollen ist hierbei ebenso möglich. Somit wird für einen validen und abgestimmten Prozess gesorgt, der die händische Inventur der Bauteilrollen erübrigt. In den Lagerlösungen von Asys/Totech werden die Bauteilrollen bei unter 5 Prozent relativer Feuchte vollautomatisch eingelagert, was für sensible MSL-Bauteile von Vorteil ist.

Die Berechnung und Koordinierung des Materialflusses erfolgt durch den Material Manager. Über den integrierten Advanced Order Planner können die aus dem ERP importierten Fertigungsaufträge automatisch nach verschiedenen Kriterien optimal auf die SMD-Produktionslinien verteilt werden. Durch die vollständige Vernetzung und die In-Echtzeit-Kalkulation wird der Materialnachbezug an die Produktionslinien bedarfsgerecht, in kontinuierlicher Abstimmung mit dem Fertigungstakt, angeliefert. Dadurch reduziert der Kunde seine Materialbestände an der Linie drastisch. Gleichzeitig erhöht sich die Materialverfügbarkeit in seiner Produktion, was eine Kostenreduzierung mit sich bringt.