Das Starterkit mit Raspberry Pi Modell B von Farnell enthält die gesamte Hardware, die für einen Start „out of the box“ erforderlich ist, soll die Entwicklungszeiten neuer Anwendungen verkürzen und richtet sich speziell an Erstanwender. Der Raspberry Pi 4 Modell B bietet Verbesserungen der Prozessorgeschwindigkeit, der Multimedia-Leistung, des Speichers und der Konnektivität, die ihn für allgemeine Desktop-Computer-Anwender, Bastler und Hersteller sowie für professionelle Entwickler, die mit rechenintensiven eingebetteten Anwendungen wie Computer Vision und künstlicher Intelligenz (KI) arbeiten, attraktiv machen.

Rasperry Pi Model B-Computer

Das Starterkit Rasperry PI Model B-Computer von Farnell enthält die gesamte Hardware, die für einen Start „out of the box“ erforderlich ist. Farnell

Zum Umfang des Starterkits gehören ein Broadcom BCM2711 Quad-Core A72 64-Bit SoC, ein 4 GByte LPDDR4-SDRAM-Speicher, Bluetooth 5.0, WLAN 2,4 GHz/5,0 GHz und Gigabit-Ethernet-Konnektivität. Außerdem verfügt es über zwei USB-3.0-Anschlüsse und zwei USB-2.0-Anschlüsse, einen 40-poligen GPIO-Header-Anschluss, duale Mikro-HDMI-Ports (bis zu 4Kp60 UHD werden unterstützt), einen MIPI-DSI-Anzeigeanschluss, einen CSI-Kameraanschluss und einen 4-poligen Stereoausgang sowie Composite-Videoanschluss. Die 16 GByte große Micro-SD-Karte der Klasse 10 dient zum Laden des Betriebssystems und für die Datenspeicherung. Das Kit unterstützt PoE, wofür jedoch ein weiteres HAT notwendig ist. Die Stromversorgung erfolgt über ein USB-C-Kabel (5 V, 3 A). Zum Gesamtpaket gehören zudem noch zwei Mikro-HDMI-Kabel für eine doppelte Anzeige und der Anwender kann zwischen einem schwarzen oder weißen Gehäuse wählen.