Faurecia tritt der eSync Alliance bei, einer unternehmensübergreifenden Initiative für End-to-End-Over-the-Air-Aktualisierungen (OTA) und Datendienste für das vernetzte Fahrzeug.

Faurecia willl seine Automobil-Datenpipeline zur Cloud standardisieren

Faurecia willl seine Automobil-Datenpipeline zur Cloud standardisieren. Faurecia

Die Allianz nutzt eine herstellerunabhängige OTA-Plattform aus Servern und Embedded Software namens eSync, die eine sichere bidirektionale Datenpipeline zwischen der Cloud und elektronischen Endgeräten in Fahrzeugen bieten soll. Die Plattform kann Software und Firmware über Funk liefern und aktualisieren und gleichzeitig Betriebsdaten von Geräten im Fahrzeug in Echtzeit erfassen. Durch die Nutzung eines globalen Netzwerks kooperierender Zulieferer soll das System helfen, Rückrufaktionen zu verhindern. Es soll dem Automobilhersteller neue Möglichkeiten geben, um die Fahrzeugsoftware und -funktionen vor Ort zu verbessern.

„Der Beitritt zur eSync Alliance wird es Faurecia ermöglichen, sich umfassender an der Technologie des vernetzten Fahrzeugs zu beteiligen und neue erschwingliche Lösungen zu entwickeln, um die Benutzererfahrung im Cockpit der Zukunft zu verbessern“, sagte Frantz Lohier, Chief Technology Officer bei Faurecia Clarion Electronics. Der Zulieferer wolle die Automobil-Datenpipeline zur Cloud standardisieren.