Die Gewinner des 1. PCB-Design-Awards (v.l.n.r.): Michael Geraedts, Michael Matthes, Michael Schwitzer, Thomas Blasko und Michael Schleicher

Die Gewinner des 1. PCB-Design-Awards (v.l.n.r.): Michael Geraedts, Michael Matthes, Michael Schwitzer, Thomas Blasko und Michael SchleicherFED

Ein Höhepunkt der Konferenz war sicherlich die Plenarveranstaltung mit den zwei hochkarätigen Vorträgen von Herrn Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth und von Herrn Manfred Müller, deren Themen aus der Hirnforschung und Flugsicherheitsforschung inhaltlich überzeugten und deren Vortragsweise zu wiederholtem spontanen Beifall der Zuhörer führte. Die Grußworte der politischen Gastredner wurden gehalten von Herrn Michael Theurer (Abgeordneter des EU-Parlament), Frau Barbara Meyer (Ministerialdirigentin im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr), und Herrn Dirk Hilbert (1. Bürgermeister der Stadt Dresden). In ihren Begrüßungsreden waren sie sich einig, dass der FED mit Dresden als Zentrum der Mikroelektronik den richtigen Veranstaltungsort gewählt hat. Der EU-Abgeordnete Michael Theurer ging unter anderem auf die zunehmende Bedeutung europäischer Gesetze und Verordnungen für die Elektronikindustrie ein und lud Vertreter des FED ein, das EU-Parlament zu besuchen und in persönlichen Gesprächen die zuständigen Parlamentarier und deren Arbeit kennen zu lernen und Informationen zur EU-Förderpolitik zu erhalten.

Das technisch-wissenschaftliche Programm enthielt anspruchsvolle und informative Seminare, Vorträge und Workshops. Um nur einige Beispiele zu nennen: Thermo-Design, Implementierung von komplexen Schnittstellen, Prüfung und Zertifizierung nach UL-Vorschriften, Embedding von passiven und aktiven Komponenten in starrflexible Leiterplatten. Eingefasst in ein Rahmenprogramm mit einer begleitenden Fachausstellung von 44 Ausstellern, einer Altstadtführung für alle Teilnehmer und einem umfangreichen Begleitprogramm für Partner/innen von Konferenzteilnehmern, bot die diesjährige Konferenz nach eigenem Bekunden das abwechslungsreichste und umfangreichste Programm in der zwanzigjährigen Verbandsgeschichte.

FED stiftet erstmals PCB-Design-Award

Ein weiterer Höhepunkt im Programm war die Abendveranstaltung, mit der erstmaligen Verleihung des vom FED gestifteten PCB-Design-Awards. Es gab jeweils drei nominierte Teilnehmer in vier Kategorien. Die Sieger waren in der Kategorie „3-D/Bauraum“ Michael Matthes und das Design-Team Wittenstein Electronics und Würth Elektronik. In der Kategorie „High Power“ holte sich Michael Schleicher von Semikron Elektronik den Preis. In der Kategorie „Hohe Verdrahtungsdichte“ teilen sich Michael Schwitzer und Thomas Blasko von Ciboard Electronic die Siegerehrung. Schließlich wurden in der vierten Kategorie „Besondere Kreativität“ Michael Geraedts und das Design-Team Thomas Lange, Thomas Pilch, Burkhard Kellermann und Woodward Kempen mit der Auszeichnung geehrt. Interessant dabei ist, dass alle Preisträger den mehrstufigen Kurs Leiterplatten- und Baugruppendesign des FED durchlaufen haben und zum Abschluss dieser Weiterbildung den Titel CID+ (Certified Interconnect Designer) erwarben. Künftig soll der PCB-Design-Award alle zwei Jahre ausgeschrieben werden.