Die Safety Fieldbox kann typische Sicherheitskonzepte an mehrteiligen, modularen Verpackungsanlagen abdecken, zum Beispiel können zwei oder drei Sicherheitsschaltgeräte für Schutztüren, ein Sicherheitslichtvorhang und ein Bedienfeld mit Not-Halt-Taster über die Safety Fieldbox an die übergeordnete Sicherheitssteuerung angeschlossen werden.

Die Safety Fieldbox kann typische Sicherheitskonzepte an mehrteiligen, modularen Verpackungsanlagen abdecken, zum Beispiel können zwei oder drei Sicherheitsschaltgeräte für Schutztüren, ein Sicherheitslichtvorhang und ein Bedienfeld mit Not-Halt-Taster über die Safety Fieldbox an die übergeordnete Sicherheitssteuerung angeschlossen werden. K.A. Schmersal

Schmersal: Über die universellen Geräteschnittstellen für 8-polige M12-Stecker lässt sich ein breites Spektrum verschiedener Sicherheitsschaltgeräte anschließen, z. B. elektronische und elektromechanische Sicherheitszuhaltungen, Sensoren, Bedienfelder, Lichtvorhänge oder Schalter. Damit sind zahlreiche Kombinationen möglich und die Safety Fieldbox kann typische Sicherheitskonzepte abdecken, die üblicherweise an mehrteiligen, modularen Verpackungsanlagen eingesetzt werden: Zum Beispiel können zwei oder drei Sicherheitsschaltgeräte oder -zuhaltungen für die Stellungsüberwachung einer Schutztür oder einer Wartungsklappe, ein Sicherheitslichtvorhang für die Bereichsabsicherung eines Einlegeplatzes und ein Bedienfeld mit Not-Halt-Taster über die Safety Fieldbox an die übergeordnete Sicherheitssteuerung angeschlossen werden. Durch den Einsatz des M12-Power-Steckers zur Versorgung der Safety Fieldbox können – je nach Schaltgerätetyp und Stromaufnahme – bis zu zehn Sicherheitsfeldboxen mit 80 Geräten einfach in Reihe geschaltet werden.