EES Fernwirkcontroller Web-RTU

EES Fernwirkcontroller Web-RTU

EES: Über IP-Forwarding können auch externe Geräte per Ethernet-Schnittstelle angesprochen und ausgelesen werden. Darüber hinaus lassen sich aufgrund der größeren Bandbreite mehr geloggte Daten und Berichte im Zeitintervall übertragen. Ebenso gibt es bei LTE-Verbindungen kaum Protokoll-Overhead bei VPN, SSL-Verschlüsselung. Das Konfigurationstool des Geräts enthält alles, um die Parametrierung der standardisierten Schnittstellen für Modbus TCP/RTU, IEC-Kopplungen zur Verbindung mit Feldgeräten und Leittechnik oder auch das Erzeugen der Visualisierungen und Berichte einzustellen bzw. zu erstellen. Alle bisherigen Optionen bleiben auch bei der LTE-Variante bestehen. Es stehen zwei Varianten zur Verfügung: mit 16 digitalen Ein- oder Ausgängen und acht analogen Ein- sowie zwei Ausgängen sowie eine reine Gateway-Variante ohne I/Os.