Der Feuchtesensor ENS210 ist besonders für Anwendungen mit Platz- und Leistungsbeschränkungen – beispielsweise in den Bereichen Smart Home und Smart Wearables – geeignet.

Der Feuchtesensor ENS210 ist besonders für Anwendungen mit Platz- und Leistungsbeschränkungen – beispielsweise in den Bereichen Smart Home und Smart Wearables – geeignet. IS-Line

Er verfügt über einen digitalen Temperaturausgang mit einer Ungenauigkeit von ±0,2 °C im Bereich von 0 °C bis 70 °C. Zudem liefert er Messungen der relativen Luftfeuchtigkeit mit einer Ungenauigkeit von ±3,5 %. Der Sensor wird kalibriert ausgeliefert und erfordert keinen weiteren Abgleich in der Produktion. Die Messdaten stehen über eine I2C-Schnittstelle zur Verfügung, sodass keine Signalverarbeitung durch den Anwendungsprozessor oder Mikrocontroller des Host-Gerätes erforderlich ist.

In seinem nur 2 x 2 x 0,75 mm3 kleinen Kunststoffgehäuse für die SMD-Montage findet der Sensor auch Platz in Smartphones und tragbaren Geräten, wie etwa Fitnessarmbändern. Er verbraucht im Standby-Modus nur 0,040 µA und im aktiven Messmodus (Abtastrate 1 Hz) lediglich 7,1 µA. Der Sensor arbeitet in einem breiten Eingangsspannungsbereich von 1,71 V bis 3,6 V. In tragbaren Geräten können die Sensor-Messungen der relativen Luftfeuchtigkeit und Umgebungstemperatur dazu genutzt werden, die Genauigkeit und Zuverlässigkeit von Bewegungsmessungen zu verbessern, die in hohem Maße abhängig von den Umgebungsbedingungen sind. Weitere mögliche Anwendungen finden sich in Klima- und Luftreinigungsanlagen sowie in Thermostat-gesteuerten Haushaltsgeräten, wie Kühlschränken, Wäschetrocknern, Mikrowellen, Dunstabzugshauben und Wetterstationen. Ein Evaluierungs-Kit, umfangreiche Software-Unterstützung und kompetente Anwendungsberatung sind beim Distributor verfügbar.