First Sensor und Analog Devices kooperieren, um Verbesserungen bei Lidar-Systemen zu erreichen.

First Sensor und Analog Devices passen ihre Avalanche-Dioden und Transimpedanzverstärker an , um neue Lidar-Produkte zu entwickeln.

First Sensor und Analog Devices passen ihre Avalanche-Dioden und Transimpedanzverstärker an , um neue Lidar-Produkte zu entwickeln. First Sensor

Die Partner wollen die Lidar-Signalkette verkürzen, um eine höhere Systemleistung zu ermöglichen und Größe, Gewicht, Kosten zu reduzieren. Die Unternehmen planen zudem weitere Lidarprodukte für Anwendungen in der Automobil- und Industriefertigung.

Die gegenseitige Anpassung von Avalanche-Photodioden und Transimpedanzverstärkern sei ein logischer nächster Schritt in der Entwicklung zu wirtschaftlich und technisch kompatiblen Lösungen, sagte Dirk Rothweiler, CEO von First Sensor.

Zu den neueren Produkten von Analog Devices gehören Mehrkanal-Transimpedanzverstärker (TIAs), die auf die Umwandlung von Photoströmen mit großem Dynamikbereich in ein niederohmiges Spannungssignal ausgerichtet sind. First Sensor hat ebenfalls Erfahrung bei der Herstellung von Lidar-Avalanche-Photodioden. Diese hochempfindlichen Detektor-Arrays wandeln Licht in Photostrom um. Dabei ist es entscheidend, die Verbindung zwischen APDs und TIAs zu verbessern, da sie den Rauschpegel und die erreichte Bandbreite maßgeblich beeinflussen. Durch Verbesserungen dieser Parameter können Lidar-Systeme Objekte präziser und in größerer Entfernung erkennen.

First Sensor und Analog Devices werden jeweils ein gemeinsames Evaluation Board anbieten, mit dem Systemhersteller die kombinierte Lösung testen können.