Mini-ITX-Board tKino-AL

Mini-ITX-Board tKino-AL ICP

ICP: Mit an Bord sind SoC der Apollo-Lake-Reihe (Atom, Pentium oder Celeron). Ein eDP- und zwei DP++-Ports ermöglichen eine Ansteuerung von drei unabhängigen Displays in 4K Auflösung. Konfigurations- und Wartungsaufgaben lassen sich aus der Ferne mit einem zusätzlichen 3G-Modul durchführen, für das ein Mini-PCIe Slot mit SIM-Halter bereitsteht. Außerdem bietet das Board zwei SATA-6G/s-Schnittstellen mit 12-/5-V-Spannungsversorgung, einen M.2- und einen PCIe-x1-Slot. Dazu kommen eine Dual-PCIe-GbE-Schnittstelle sowie vier USB3.0-, zwei USB2.0- und sechs COM-Schnittstellen. Optional gibt es einen Micro-SD-Slot. Der Temperaturbereich geht von -20 bis 60 °C und die typische Verlustleistung beträgt 6 bis 12 W. Kühlkörper und externe Schnittstellen sind in gleicher Höhe verbaut und sorgen für die flache Bauform von max. 20,2 mm.