Das Dual-Decoder-Design des Framegrabbers Matrox Morphis erlaubt es, zwei Live-Datenströme gleichzeitig zu digitalisieren und zwischen mehreren Kameras umzuschalten. Es lassen sich bis zu 16 FBAS- und acht Y/C-Quellen oder eine Kombination aus beiden anschließen. Ein Onboard-JPEG2000-Codec prädestiniert den Framegrabber für die Videoüberwachung sowie für medizinische Anwendungen. Die auf der Karte integrierte JPEG2000-Kompression/Dekompression erleichtert die Bildübertragung und -archivierung in Echtzeit. Erfasst werden können Bilder von NTSC-, PAL-, RS-170- und CCIR-Videoquellen. Weitere Ausstattungsmerkmale sind 16 zusätzliche TTL-I/Os, RS-485-Interface, Überwachungstimer für den automatischen Neustart nach Anwendungs- oder Systemfehlern sowie Hardwarevoraussetzungen für die Implementierung anwenderdefinierter, softwarebasierter Bewegungserkennung. Die hardwareunabhängige Matrox Imaging Library erlaubt die Entwicklung kundenspezifischer Anwendungen. Der Grabber unterstützt Windows 2000 sowie XP.