Das Projekt Fraunhofer Forschungsfertigung Batteriezelle in Münster ist offiziell am 27.11.19 angelaufen.

Fraunhofer arbeitet in Münster eng mit dem Universitätsinstitut Münster Electrochemical Energy Technology – MEET unter Leitung des international renommierten Batterieforschers Prof. Martin Winter sowie mit dem Lehrstuhl Production Engineering of E-Mobility Components (PEM) unter Leitung von Prof. Achim Kampker an der RWTH Aachen zusammen. Bereits im Oktober dieses Jahres hat Fraunhofer in Kooperation mit dem PEM und MEET damit begonnen, eine Konzeption zu einer ersten Produktionslinie für Lithium-Ionen-Rundzellen im Format 21700 zu erarbeiten. Die Produktionkapazitäten sollen sukzessive um weitere Fertigungslinien für Pouch- und Hardcase-Zellen erweitert werden.

Prof. Wolf-Dieter Lukas aus dem BMBF

Staatssekretär Prof. Wolf-Dieter Lukas aus dem Bundesministerium für Bildung und Forschung will, dass Deutschland ein Innovationsführer in der Batterietechnologie wird, BMBF

Das Projekt Forschungsfertigung Batteriezelle ist Teil des Dachkonzepts „Forschungsfabrik Batterie“ und soll unter anderem dabei helfen, die Attraktivität des Technologiestandorts Deutschland zu steigern und durch Zellproduktion in Großserie international konkurrenzfähig zu bleiben. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat zur Förderung der Batterienzellen-Forschung verschiedene Kompetenzzentren und Cluster in ganz Deutschland installiert. Die Forschungsfertigung Batteriezelle soll dabei als Teilinstitut an das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie (IPT) angegliedert werden.

Das BMBF unterstützt den Aufbau der Fraunhofer Forschungsfertigung Batteriezelle in den nächsten Jahren mit insgesamt 500 Millionen Euro, das Land Nordrhein-Westfalen stellt weitere 200 Millionen Euro für Grundstück und Gebäudeerrichtung zur Verfügung.

Staatssekretär Prof. Wolf-Dieter Lukas aus dem Bundesministerium für Bildung und Forschung sagte: „Unser Land zählt zu den Innovationsführern in der Welt, das muss auch für die Batterietechnologie gelten.“ Dafür hätten sie unter dem Dachkonzept Forschungsfabrik Batterie alle Förderinitiativen vereint. Die Forschungsfertigung Batteriezelle sei dabei ein wesentlicher Baustein.