Preh präsentiert auf der Electronica das serienreife Konzept so genannter frei programmierbarer Tasten (FPT). Diese kombinieren den Vorteil herkömmlicher Schalter – eine einfache und für jedermann gewohnte Bedienbarkeit – mit einer intelligenten Mehrfachbelegung. Konzipiert sind FPT für solche Funktionen, die einerseits nicht zwingend „auf Knopfdruck“ verfügbar sein müssen, aber deren Auswahl via Menü im Display eher kompliziert wäre. Damit für den Fahrer immer klar ist, in welchem Belegungsmodus sich das Bedienpanel befindet, wechselt die Funktionsanzeige des gesamten Tastenarrays. Technisch möglich ist das durch ein Rückprojektionsverfahren mit LCD. Dieses erlaubt eine variable Symboldarstellung der Funktion auf der Tastenoberfläche. So kann beispielsweise eine komplette Telefontastatur zur Verfügung stehen, aber diese Tasten können genauso für Funktionen zur Klimaregelung, für Navigation, Audio, Sitzkomforteinstellungen, etc. benutzt werden. Will man die Telefonfunktion nicht anbieten, kann das Tastenarray mit entsprechend weniger Tasten auch kleiner gestaltet werden.