Eine Reihe von Frequenzumrichterantrieben für AC-Motoren namens VS1MX kommt auf den Markt, die die Gesamtbetriebskosten für allgemeine Prozessautomatisierungsanlagen erheblich verringern können soll: Beispielsweise in der Reinraumautomatisierung für die Lebensmittel-/Pharmaverarbeitung, zudem wird über die Drehzahlanpassung eine Verringerung des Energieverbrauchs ermöglicht und damit eine schnelle Amor-tisation der Geräte. Die Antriebe haben eine einfache Benutzeroberfläche, die fertige Lösungen für viele Motorsteuerungsanwendungen mit variabler Drehzahl bietet. Sie sind mit Schutzoptionen vom industriellen Standardgehäuse bis zur staub- und spritzwassergeschützten Version (IP55 oder NEMA 12) und als Variante für den vollständig wassergeschützten Einsatz (IP66 oder NEMA 4X) erhältlich. Die Palette der Antriebe umfasst sowohl ein- als auch dreiphasige Versionen für Motorsteuerungs-Stromanforderungen von 0,37 bis 7,5 Kilowatt. Ein Modbus RTU-Kommunikationsanschluss wird standardmäßig mitgeliefert. VS1MX-Antriebe wurden für einfache Anwendung konzipiert. Jede Version kann einsatzbereit mit integriertem EMV-Filter geliefert werden. Trotz des Schwerpunkts auf Wirtschaftlichkeit bieten VS1MX-Antriebe von Baldor einen fortschrittlichen V/Hz-Steuerungsalgorithmus, der darüber hinaus eine enge Drehzahlregulierung bietet und das Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen verbessert. Für einphasige Anwendungen stehen acht Antriebe zur Auswahl, mit Motorausgaben von 0,37 bis 2,2 Kilowatt plus weiteren 13 dreiphasigen Versionen für Motorausgaben von 0,37 bis 7,5 Kilowatt. Alle Antriebe beinhalten außerdem integrierte analoge und digitale E/A und einen NOC-Relaisausgang, der Benutzern die Möglichkeit bietet, benutzerspezifische Remote-Bedienfelder zu erstellen und den Antrieb in einen Prozess zu integrieren. Es gibt von Baldor eine Palette kompatibler AC-Motoren, die effizienter sind als die europäische Energieeffizienzklasse EFF-1, sowohl mit metrischen als auch NEMA-Rahmen.

Vorteil: Effiziente, robuste Antriebstechnik mit kurzer Amortisationszeit über die Energiekosten.