Für Antriebe von 0,75 bis 30 kW eignen sich Frequenzumrichter der Baureihe Unidrive SP als Automatisierungsplattform. Die Geräte lassen sich leicht in unterschiedliche Steuerungs- und Automatisierungskonzepte einbinden und sind in allen gängigen Regelungsmodi, wie Open Loop, Closed Loop, Servo oder Rückspeisung verfügbar. Sie verarbeiten standardmäßig bis zu 14 verschiedene Istwertrückführungen. Der Encoderausgang lässt sich von jedem Antriebsparameter steuern.


Zur Erweiterung des Anwendungsspektrums stehen Optionsmodule bereit. Diese enthalten entweder anwendungsspezifische Programme oder Schnittstellen zu den gängigen Datenbusprotokollen und benötigen weder zusätzlichen Platz im Schaltschrank noch eine eigene Stromversorgung. Bis zu drei Optionsmodule können in jeden Frequenzumrichter integriert werden und auf Basis der IEC1131-3 Steuerungsfunktionen übernehmen. Die Parametrierung erfolgt über das optionale Keypad oder über einen PC. Integrierte EMV-Filter, 24 und 48 VDC-Einspeisungen sowie Sicherheitsfunktionen komplettieren die Einheit. Dank des Netzspannungsbereichs von 3 x 200 – 690 VAC bei 50/60 Hz sind die Geräte weltweit einsetzbar.