Die 7EK-Sonde erweitert die Eclipse 705-Baureihe um einen Füllstandsensor für härteste Umgebungsbedingungen. Dank verschiedener Dichtungswerkstoffe arbeitet sie zuverlässig bis 320° C und 205 bar. Das geführte Mikrowellen-Messgerät erlaubt die kostengünstige Aufrüstung von Verdrängermessumformern und ist mit einer mechanischen Überfüllsicherung ausgestattet. Es ist mit integriertem oder getrenntem Messumformer verfügbar und misst Flüssigkeiten mit einem Epsilonwert ab 1,4 und einer Viskosität bis 10000 cp. Der Sensor verfügt über sämtliche Sicherheitszulassungen inklusive ATEX, SIL1 und SIL2. (mr)