Quelle: Atmel

Quelle: Atmel

Der ATR4252 IC von Atmel wurde für den Einsatz in Aktivantennen für den Kfz-Einsatz entwickelt. Sein Verstärker arbeitet rauscharm und mit hoher Linearität in der AM- und FM-Bereichen (150 kHz bis 30 MHz bzw. 70 bis 110 MHz), er verfügt über getrennte AGC für AM/FM mit einstellbarer Schwelle und Zeitverhalten , Spannungsregler (wichtig für unstabilisierte Phantomfernspeisung), Überspannungs-/ESD-Schutz und einen Antennensensor.

Der Antennensensor mit seiner Antennenerkennungsfunktion prädestiniert den ATR4252 für den Einsatz in modernen Fenster- oder Glasantennen. Diese Funktion erkennt, ob die Antenne richtig angeschlossen ist, falls nicht schaltet sie den Verstärker und die AGC ab. Entwickler können ihn wegen des geringen Platzbedarfs von 4 x 5 mm im QFN24 auch in Spiegelantennen, Stoßfängern usw. unterbringen.

Der Antennen-IC hat unsymmetrischen 50 Ohm Ausgang für direkten Kabelanschluß auch langer Kabel. Durch die AGC können auch große Eingangssignale verarbeitet werden bei hoher Empfindlichkeit, d.h. der Verstärker hat einen großen Dynamikbereich und hohen Interceptpunkt 2der und 3der Ordnung bei AM bzw. 3der Ordnung bei FM. Denkbar ist auch ein Einsatz des ICs in AM/FM-Aktiv-Antennen außerhalb des Automobils (sb).

449ei1109