Für die drahtlose Kommunikation mit Ethernet- und seriellen Verbindungen dienen die Funkmodems RadioLinx. Sie sind mit zwei Antennen ausgestattet, was die Zuverlässigkeit und Empfindlichkeit an schwierigen Standorten sowie bei Rotationen und Bewegungen erhöht. Der Betrieb der Modems erfolgt im weltweit verfügbaren 2,4-GHz-Frequenzbereich. Es wird ein Frequenzsprungspektrum für hohe Zuverlässigkeit und Sicherheit angewandt.


Die Modems für die Hutschienenmontage sind als Master, Remote oder Repeater mit lokaler Steuerung einsetzbar. Es besteht eine Kompatibilität der programmierbaren Frequenzen und Leistungen (Ausgang). Mithilfe der angewandten Technik sind bis zu 32 Netzwerkkanäle (250 kb/s Durchsatz pro Kanal) je Standort möglich, jeder mit bis zu 78 Repeatern und 2000 Modems. Es wird eine feste ARC4-Datenverschlüsselung mit 40/128-Bit-Schlüssel eingesetzt.