Die Gabellichtschranke GS 06, erhältlich in Maulweiten von 2 und 5 mm, verfügt über eine integrierte Wechsellichtquelle und Gegentaktausgänge. Sie arbeitet mit gepulstem Licht, so dass der Empfänger, der die Pulsfrequenz kennt, zwischen Sendelicht und möglichem Fremdlicht unterscheiden kann. Diese optimierte Fremdlichtfestigkeit der Gabellichtschranke steigert die Präzision, mit der Etikettenlücken auch unter widrigen Umständen erkannt werden. Mit einer Schaltfrequenz von 8000 Hz ist die Lichtschranke auf hohe Positioniergenauigkeit für hohe Bandgeschwindigkeiten ausgelegt.


Durch die Gegentaktausgänge arbeitet der Sensor automatisch mit der jeweils richtigen Ausgangsbelegung, egal ob eine PNP- oder NPN-Steuerung angeschlossen ist. Die Lieferung erfolgt mit M8- oder M12-Rundsteckverbindungen oder mit unterschiedlichen Kabelvarianten. Über ein Potentiometer oder über eine Teach-Taste lässt sich die Empfindlichkeit einstellen. GS 06 hat die gleiche Baugröße wie GS 05 und ist mit diesem typenkompatibel.


Halle 6, Stand 451