Das Gateway FG-100 FF/M verbindet Foundation Fieldbus H1 mit Modbus/TCP. Die Inbetriebnahme erfolgt mittels Standardbrowser über das Webinterface des integrierten Webservers und dauert nur wenige Minuten. Neben Konfiguration und Diagnose des Gerätes bietet das Webinterface zusätzliche Funktionen zur Diagnose der H1-Segmente und der Modbus-Seite.


Alle Informationen des Webservers stehen über eine definierte Schnittstelle zusätzlich den eigenen Applikationen zur Verfügung. Der Betrieb ist sowohl als Modbus-Server als auch als Modbus-Client möglich. Auf Feldbusseite verhält sich das Gateway wie ein Feldgerät und lässt sich über einen H1-Konfigurator in bestehende Systeme integrieren. (mr)


SPS 2004: Halle 7, Stand 130