Die gecrimpte Kabeldurchführung mit 360°-Kabelschirmanbindung

Die gecrimpte Kabeldurchführung mit 360°-Kabelschirmanbindung Inotec Electronics

Konfektionierbarer 1:1-Diagnosestecker.

Konfektionierbarer 1:1-Diagnosestecker. Inotec Electronics

Im Vergleich zu klassischen, geschraubten EMV-Kabeldurchführungen erlaubt die gecrimpte Lösung eine deutliche Bauraumreduzierung.

Das kurze Gewinde kann direkt in eine Frontplatte eingeschraubt werden, bei Wandstärken bis 2 mm ist auch eine Befestigung mit Kontermutter möglich. Ein integrierter Dichtflansch erlaubt zudem die IP67-Abdichtung mittels Schrumpfschlauch. Das aktuell verfügbare Standardprogramm beginnt bei einem M8-Aussengewinde bis derzeit maximal M24. Die für die jeweilige Anwendung passende Version ermittelt Inotec im Rahmen einer kabelspezifischen Crimpflanschfestlegung.

Auf Basis des überarbeiteten Adaptergehäuses DGA09M11 hat Inotec zudem einen konfektionierbaren 1:1-Diagnosestecker für 15-polige HD-Steckverbindungen entwickelt. Möglich wurde dies durch eine in Zusammenarbeit mit Würth Elektronik Eisos designte Starrflex-Platine, auf welcher die Adern der abgehenden Leitung direkt angelötet werden können.