Bildergalerie
Die Wandschaltschränke bestehen aus Polycarbonat und eignen sich für den Einsatz in Outdoor-Anwendungen.
Die Wandschaltschränke eigenen sich für Anwendungen in Energieverteilungen, in der Kommunikationstechnik und in Steuerungen.

Die Wandschaltschränke Arca IEC sind einerseits mit ihrem eleganten Design eine zeitgemäße Variante und andererseits uneingeschränkt für Outdoor-Anwendungen geeignet. Die doppelwandigen Gehäuse aus glasfaserverstärktem Polycarbonat mit eingeschäumter PUR-Dichtung widerstehen Temperaturen von -40 bis 80 Grad Celsius, mit zusätzlicher Silikondichtung sogar bis zu 120 Grad Celsius. Sie haben den Schutzgrad IP66/IP67 (NEMA/UL 3, 3R, 3S, 4, 4X, 12, 12K, 13) und eine gute Einstufung bei der Prüfung der Entflammbarkeit: UL94 V-0, 5VA.

Robust beschaffen

Die Gehäuse korrodieren nicht, während Korrosionsschutzbeschichtungen an Metallgehäusen leicht beschädigt werden können, was dann schnell Handlungsbedarf erfordert. Abgesehen von Kratzern, führen bei Blechschaltschränken auch andere physikalische Beschädigungen zu funktionalen Einschränkungen: Beulen und Dellen können die Dichtleistung weit vermindern. Die festen, vandalismussicheren Arca-Gehäusen sind bis IK10 schlagfest: Hier sind Verformungen ausgeschlossen, und der IP-Schutz bleibt auch bei starker Belastung bestehen. Fibox gibt auf die UV-Beständigkeit des Materials acht Jahre Garantie. Mit zusätzlicher Sonderlackierung verlängert sich die Garantie auf 18 Jahre.

Zeit scheffeln

Mit einem nur etwa halb so großen Gewicht wie Blechgehäuse sind die Kunststoffschaltschränke leicht und bequem zu handhaben, was den Transport ebenso wie die Installation erleichtert; es fällt kaum Wartungsaufwand an. Für Kabeldurchführungen und andere Durchbrüche sind keine komplizierten Werkzeuge nötig. Bearbeitungen lassen sich überall mit einem einfachen Kegelbohrer vornehmen. Das Problem von Blechgehäusen, dass der Korrosionsschutz Beeinträchtigung erfährt oder Nachbearbeitung bedarf, besteht hier nicht. Die bei Blechgehäusen nötige Erdung entfällt. Die Wandschaltschränke Arca IEC sind berührungssicher. Sie sind für eine Nennstromstärke von 630 A und eine Nennisolationsspannung von 1500 VDC ausgelegt.

Zertifizierungen nach EN/IEC 60 529, EN/IEC 62 208 und EN 60439-1,4 sowie UL-Zertifizierungen und die Zulassung für maritime Bereiche durch Lloyd‘s Register sind in Vorbereitung.

In der Praxis

Als Einsatzgebiete kommen alle Anwendungen von Stahlblechschaltschränken in Frage, dazu zählen Energieverteilungen, Kommunikationstechnik und Steuerungen jeder Art, beispielsweise im Tunnelbau, in der Signaltechnik oder im Maschinen- und Anlagenbau.

Die Arca-Schaltschränke sind in vierzehn Baugrößen von 200 x 300 x 150 mm bis 800 x 600 x 300 mm verfügbar und für die Wand- oder Pfostenmontage geeignet, wobei in jedem Fall die Isolationsleistung der doppelwandigen Konstruktion mit Schutzart IP66/IP67 erhalten bleibt. Die Außenabmessungen und der Einbauraum entsprechen Standardwandschränken.

Der Text basiert auf Unterlagen von Fibox.