35938.jpg

Leuze

Leuze: Der Unterschied der beiden Baureihen betrifft die erfüllten Sicherheitsanforderungen: Die MLC-300-Reihe erfüllen PL c und SIL 2, die MLC-500-Reihe PL e und SIL 3. Innerhalb der Serien unterscheidet der Hersteller zwischen der Basic-, der Standard- und der Extended-Version. Für die meisten Absicherungsaufgaben genügt die jeweilige Basic-Version (MLC 310, MLC 510). Diese Geräte verfügen über einen automatischen Anlauf/Wiederanlauf und umschaltbare Übertragungskanäle.

Mehr Möglichkeiten hinsichtlich Funktionalität und Komfort bieten die Standard-Versionen MLC 320 und MLC 520. Sie verfügen zusätzlich über eine Schützkontrolle und Sieben-Segment-Anzeige. Durch wählbare Übertragungskanäle und Reichweitenreduzierung vermeiden die Lichtvorhänge dieser Funktionsklasse das Beeinflussen benachbarter Sensoren durch optisches Übersprechen.

Die Geräte der Extended-Version MLC 530 bieten den größten Funktionsumfang. Sie ermöglichen es dem Anwender, zwischen fünf verschiedenen Betriebsarten zu wählen.

Die Geräte der Extended-Version MLC 530 bieten den größten Funktionsumfang. Sie ermöglichen es dem Anwender, zwischen fünf verschiedenen Betriebsarten zu wählen.Leuze

Den größten Funktionsumfang bieten die Geräte der Extended-Version MLC 530. Sie ermöglichen es dem Anwender, zwischen fünf verschiedenen Betriebsarten auszuwählen. Erfordert die Anwendung beispielsweise Sensor-Verkettungen, steuerbare Blanking-Funktionen (‚Floating Blanking‘), verringerte Auflösungen oder zeitgesteuertes Muting (auch partiell), lassen sich diese Lichtvorhänge einfach einstellen – ohne PC und Software. Dazu wählt der Anwender die Betriebsart durch die Anschlusstechnik, also die Pin-Belegung am Empfänger.

Die Maße der Sensoren betragen 29 mal 35 mm. Außerdem verfügen sie über zurückversetzt geklebte Frontscheiben, verstärkte Seitenwangen und Endkappen aus Metall, wodurch sie die Anforderungen der Schutzart IP67 erfüllen. Die Lichtvorhänge lassen sich direkt und formschlüssig an das Umfeld anbauen. Dadurch entsteht kein Totraum, in den unzulässig eingegriffen werden kann.

Auf der Hannover Messe: Halle 9, Stand D06