23265.jpg

Seho

Zum Sprühen wird der Bypasskreislauf unterbrochen und das Flussmittel zum Sprühkopf geleitet. Der Sprühkopf basiert auf der HVLP-Technik (High Volume Low Pressure), bei der die Zerstäubung des Flussmittels durch einen vergleichsweise geringen Druck erzeugt wird. Das ergibt einen stabilen Sprühstrahl mit einem homogenen Sprühbild und guter Abgrenzung im Randbereich. Hiermit sind deutliche Einsparungen beim Flussmittelverbrauch möglich.

Insgesamt wird bei diesem Niederdrucksystem weniger Sprühnebel erzeugt und damit eine geringere Verschmutzung im Fluxerbereich erreicht. Der Wartungsaufwand wird dadurch deutlich minimiert.

Die Flussmittelmenge und der Sprühdruck sind einstellbar. Alle Anschlüsse und Verbindungen sind als Schnellverschlüsse ausgeführt und der Sprühkopf ist schnell wechselbar.

Der Fluxbehälter, der mit einer zusätzlichen Abdeckung versehen ist, kann zur einfachen Reinigung komplett herausgenommen werden. Alle elektrischen und pneumatischen Komponenten verbleiben in der Lötanlage.