Das Board wird auf einem Kühlkörper montiert und besitzt drei Gigabit-Ethernet-Schnittstellen. Zwei davon sind als Kupfer- oder SFP-Ports verfügbar, der dritte nur als Kupfer. Das spezielle Design ermöglicht das System in rauen Umgebungen ohne Lüfter oder zusätzliche Belüftung zu betreiben und nur sehr wenig Platz zu benötigen. Dies ermöglicht die Installation an beinahe jedem Ort, oder auch in bestehende Gehäuse. Das Board kann lüfterlos von -20 bis 60 °C betrieben werden, und zusätzlich im erweiterten Temperaturbereich -40…+85 °C. Der interne miniPCIe-Steckplatz unterstützt verschiedene Erweiterungen wie WLAN oder GPRS. Darüber hinaus bietet das Gerät einen extern verfügbaren USB-Anschluss und einen microSD-Speicherkartenslot. Die Karte kann über eine optionale Backplane angepasst werden und bietet damit zusätzliche Schnittstellen wie zwei SATA-, drei USB- und zwei PCI Express-Ports. Weitere Merkmale sind beispielsweise Eingangsspannungsbereich 8…36 V mit Verpolungsschutz, drei 1-GBit/s-Ethernet-Ports, zwei können entweder als RJ45- oder als SFP-Port genutzt werden, sowie das Open Source Betriebssystem OpenWRT. Es werden alle SFP-Module unterstützt, die dem SFP-Multi-Source-Agreement (MSA) nach INF-8074 entsprechen.