GigE-Kamera der LX-Serie

GigE-Kamera der LX-Serie Baumer

Baumer: Dazu gehören etwa die Prozessüberwachung oder Bewegungsanalyse im Sport. Die JPEG-Kompressionsrate lässt sich dabei konfigurieren, um die Bildqualität auf die jeweilige Applikation abzustimmen. Eine Datenreduktion im Bereich von 1:10 bis 1:20 ist möglich. Die JPEG-Bildkompression erfolgt direkt im FPGA der Kamera. So genügt zur Übertragung von hochaufgelösten Bildern mit hoher Geschwindigkeit auch eine geringere Bandbreite wie die von Gigabit Ethernet. Gleichzeitig wird das PC-basierende Bildverarbeitungssystem von rechenintensiven Algorithmen zur Bildkompression entlastet, sodass ein PC auch für den Betrieb mit mehreren JPEG-Kameras ausreicht. Zum Überbrücken längerer Distanzen kann zudem einfach ein GigE-Switch zum EInsatz kommen. Gegenüber der Übertragung von Vollbildern profitieren Applikationen außerdem von reduzierten Speicherplatzanforderungen.