Ibeo Automotive Systems wird erster Serienzulieferer von Solid-State-Lidar-Systemen für Chinas größten SUV- und Pick-up-Hersteller Great Wall Motor (GWM). Der neu entwickelte Solid-State-Lidar Ibeo Next wird im SUV-Modell Wey zum Einsatz kommen.

2019 unterzeichneten Geat Wall und Ibeo eine Absichtserklärung, derzufolge der Zulieferer Lidar-Systeme an den SUV-Hersteller liefern soll.

2019 unterzeichneten Geat Wall und Ibeo eine Absichtserklärung, derzufolge der Zulieferer Lidar-Systeme an den SUV-Hersteller liefern soll. Nun wird das Lidar Ibeo Next in dem Modell Wey eingesetzt werden. Ibeo

Ibeo liefert künftig ein System, das einen Level-3-Highway-Piloten auf Level 3 für das teilautonome Fahren ermöglichen soll. Damit wären Autos in der Lage, auf der Autobahn längere Strecken komplett selbständig zu fahren. Das System umfasst den neuen Solid-State-Lidar, eine Steuerungseinheit sowie eine Perception-Software, die Objekte erkennt und so im Zusammenspiel mit anderen Systemen eine sichere Fahrt ermöglichen soll.

Mit der Produktion der Sensoren und der Steuereinheit hat Ibeo den Anteilseigner ZF Friedrichshafen beauftragt. Haomo Technology, eine Tochtergesellschaft von GWM, wird die Entwicklung des automatisierten Fahrsystems Level 3 übernehmen.

GWM nutzt die Ibeo-Technologie für die künftigen Serienmodelle seines Premium-SUVs Wey, das Lidar-System soll ab 2022 in der Serie eingesetzt werden. Der Dienstleister Liang Dao Intelligence übernimmt die Erprobung und Validierung des gesamten Lidar-Systems.

„Der Lidar-Serienvertrag mit Great Wall Motor zählt zu den größten, die weltweit jemals abgeschlossen wurden“, sagte Dr. Ulrich Lages, CEO von Ibeo.  Sie seien der erste Zulieferer in China, der dort mit Lidar-Sensoren ein automatisiertes Fahren auf Level 3 in einem Serienfahrzeug ermögliche.