Mit der zusätzlichen Support-Unterstützung für den Autosar Adaptive-Standard können Systemhersteller die nächste Generation multifunktionaler ECUs mit gemischter Kritikalität entwickeln. Green Hills Software

Mit der zusätzlichen Support-Unterstützung für den Autosar Adaptive-Standard können Systemhersteller die nächste Generation multifunktionaler ECUs mit gemischter Kritikalität entwickeln. Green Hills Software

Der Anbieter hat dazu auch eine Reihe von Technologiepartnerschaften mit Autosar-Zulieferern wie Vector Informatik und Elektrobit geschlossen. Das Support-Angebot ist konfigurierbar für die Lösungen führender Anbieter dieses Standards auf einer Reihe von Automotive-Prozessoren. OEMs und Tier-1-Anbieter können somit umfassend skalierbare, betriebs- und datensichere Autosar-basierte Plattformen für Gateways, ADAS, autonome Fahrzeuge, Safety/Security-Inseln, Domain-Controller und bereichsbezogene Rechencluster entwickeln und bereitstellen. Der erweiterte Support von Green Hills Software für Autosar stützt sich auf bewährte Lösungen und basiert auf ISO 26262 ASIL-D-zertifiziertes Integrity RTOS, Posix-Konformität, Mikrokernel-basierte Virtualisierungsdienste in Echtzeit und die umfangreiche IDE-Tool-Suite (Multi Integrated Development Environment) mit der neuesten C++-Unterstützung. Die Support-Angebote sind für heterogene Computerplattformen optimiert und ermöglichen die nahtlose Integration älterer Autosar-Classic-Dienste mit Autosar-Adaptive-Diensten auf hersteller- und ASIL-unabhängige Weise.