Die Open-Frame-Geräte eignen sich für Anwendungen mit Konvektionskühlung oder forcierter Belüftung.

Die Open-Frame-Geräte eignen sich für Anwendungen mit Konvektionskühlung oder forcierter Belüftung.XP Power

Mit den Abmessungen der Netzteile von 50,8 x 101,6 x 31,8 mm (2 x 4 x 1,25 Inch) lassen sich diese effizienten Open-Frame-Geräte in verschiedenen Anwendungen mit Konvektionskühlung oder mit forcierter Belüftung einsetzen. Beim Einsetzen von Konvektionskühlung liefern sie bis zu 100 W und mit 10 CFM sind es 130 W.

Die Netzteil-Serie umfasst sechs Modelle mit Singleausgang in den gängigen Spannungen von +12 bis +48 VDC. Der Eingangsbereich ermöglicht den Betrieb von 80 bis 264 VAC. Die sogenannten grünen Merkmale der ECS130 umfassen einen Wirkungsgrad bis 90 Prozent und eine Leerlaufleistungsaufnahme von <0,5 W.

Durch den Wirkungsgrad wird weniger Verlustleistung generiert und zusammen mit der geringen Leerlaufleistungsaufnahme unterstützt der Baustein den Entwickler bei der Einhaltung der Anforderungen der internationalen Energiestandards.
Die Geräte arbeiten in einem Temperaturbereich von -40 bis +70 °C, wobei erst oberhalb von +50 °C ein Derating zu berücksichtigen ist. Die ECS130-Serie erfüllt die Anforderungen der Medizinnormen nach ANSI/AMMI ES60601-1 und IEC60601-1 sowie die der IT- beziehungsweise die Industrienormen UL60950-1 und IEC60950-1. Die Geräte  sind konform mit der EN55011 und EN55022, Klasse B für leitungsgebundene und Klasse A für abgestrahlte EMV ohne die Notwendigkeit für zusätzliche Filterelemente.

Da sich die Geräte als Schutzklasse I- oder II-Versionen verwenden lassen, haben Entwickler die Möglichkeit sie mit oder ohne Schutzleiteranschluss einzusetzen. Eingebettet im zugehörigen Gehäuse sind die Netzteile in Schutzklasse-I-Anwendungen einsetzbar. Die Netzteile der ECS-Serie eignen sich für den Einsatz in verschiedenen Applikationen; dazu gehören beispielsweise Test- und Messsysteme, Übertragungs- und Kommunikationssysteme sowie Datenspeicher.

Da die Geräte den medizinischen Sicherheitszulassungen entsprechen, eignen sie sich für den Einsatz in tragbaren Medizinanwendungen, häuslichem Gesundheitsequipment und persönlichen Arzneimittelversorgungssystemen.