Grundig Business Systems (GBS), bayerischer Anbieter von industrieller Auftragsfertigung, hat seinen Maschinenpark u. a. mit einem Siplace-Bestücker erweitert, der vor allem für mittlere Bestückvolumen mit hohen Qualitäts- und Flexibilitätsanforderungen zum Einsatz kommt. „Wir haben zum Ende des vergangenen Jahres und mit Anfang diesen Jahres im Bereich der industriellen Auftragsfertigung ein deutliches Plus im Auftragseingang erzielt“, sagt GBS-Geschäftsführer Roland Hollstein. „Um die vielen Produktionsanfragen auch weiterhin so schnell wie möglich zu bearbeiten, war es notwendig, in weitere Bestückautomaten zu investieren“, so Hollstein weiter. Mit den neuen Maschinen musste in erster Linie das bisherige Bauteilspektrum erweitert werden, um kundenspezifische Anforderungen zu erfüllen. Darüber hinaus kommt die neue Maschine auch beim Bestücken von µBGAs 02/01 zum Einsatz. Bei einem BGA (Ball Grid Array) handelt es sich um eine Bauform, bei der kleine Lotkugeln für die Bestückung an der Unterseite liegen. BGAs werden dadurch wie alle anderen Bauelemente schnell und zuverlässig erkannt.