Das GSM-Modem HNG ermöglicht eine Fernwartung von Anlagensteuerungen auch dann, wenn eine Anbindung an das Telefonfestnetz nicht möglich ist. Das Modem arbeitet dazu im Europa-üblichen Frequenzbereich von 900 MHz bzw. 1800 MHz, eine US-Variante ist ebenfalls zu haben. Mit seinem kompakten Hutschienengehäuse ist das Gerät auch für den Schaltschrankeinsatz vorgesehen. Die Verbindung zur Anlagensteuerung wird über ein serielles Standardkabel hergestellt.


Kann die Steuerung (z. B. Siemens S7-300) Textkommandos ausgeben, ist das Modem auch für die Fernalarmierung verwendbar. Über einfache AT-Kommandos werden dann Störungs- oder Statusmeldungen als SMS versandt, auch an E-Mail-Empfänger oder Faxgeräte.


Alle Tixi-Alarm-Modems sprechen die regulären SPS-Protokolle.