Die Organisationen GSMA und 5G Automotive Association (5GAA) arbeiten bei vernetzten Fahrzeugen zusammen, um die Bereiche Sicherheit, Sicherung der Privatssphäre und gemeinsame Standards voranzutreiben. Insbesondere das 5,9 GHz-Spektrum steht im Mittelpunkt ihrer Anstrengungen. Die Zusammenarbeit ist auf drei Jahre angelegt.

GSMA und 5GAA

GSMA und 5GAA kooperieren bei Standards zur C-V2X-Kommunikation. 5GAA

Beide Organisationen unterstützen direkte und Netzwerk-basierte V2X-Kommunikation für die Verbindung von Fahrzeugen, für die Kommunikation mit anderen Verkehrsteilnehmern, mit der Straßeninfrastruktur sowie mit Cloud-basierten Diensten.

Die Entwicklung zu C-V2X soll dazu beitragen, Leben zu retten und die Lebensqualität in Smart Cities zu verbessern. Das US-Verkehrsministerium schätzt, dass durch V2X in den USA jährlich mehr als 1000 Menschen weniger durch Unfälle getötet werden könnten und dass die Zahl der nicht-tödlichen Verletzungen um 2,3 Millionen zurückgehen könnte.