Das von Wetec vertriebene JBC Net ist ein Smartsystem, mit dem sich Ressourcen und Rückverfolgbarkeit beim Handlöten optimieren lassen. Dabei sollen sämtliche Produktionsprozesse vernetzt und aufgezeichnet werden.

Giacomo Zarba, Gesamtvertriebsleiter von Wetec stellte auf der SMT Hybrid Packaging 2018 die Leistungsmerkmale der Handlötsysteme von JBC und die proprietäre Software JBC Net vor.

Giacomo Zarba, Gesamtvertriebsleiter von Wetec stellte auf der SMT Hybrid Packaging 2018 die Leistungsmerkmale der Handlötsysteme von JBC und die proprietäre Software JBC Net vor. Marisa Robles

Je nach Anforderung an die Traceability lässt es sich mithilfe von vier verschiedenen Lösungen in Unternehmen jeder Größe implementieren. Der WIN- und der WEB-Manager sind jeweils Basislösungen, über die sich intern beziehungsweise über das Internet Stationen komplett steuern lassen. Im Mittelpunkt der anderen beiden Lösungen steht der Quality Station Controller (QST), mit dem sich die Arbeitsstationen per Wifi oder Ethernet mit JBC Net verbinden lassen. QST Custom und QST Enterprise empfehlen sich für eine lückenlose Rückverfolgbarkeit und verfügen über viele flexible und skalierbare Optionen.

Industrie 4.0: Dank JBC Net können auch Handlötprozesse kontrolliert, dokumentiert und archiviert werden.

Industrie 4.0: Dank JBC Net können auch Handlötprozesse kontrolliert, dokumentiert und archiviert werden. JBC/Wetec

Damit JBC Net die gewünschten Ergebnisse liefern kann, müssen sämtliche Arbeitsprozesse, Werkzeuge und Betriebsmittel im Vorfeld klar definiert und über einen Barcode gekennzeichnet werden. So sind später sämtliche Lötprozesse durch das Einscannen sicher erkennbar und die Lötparameter entsprechend einstellbar. Die Berechnung der Parameter erfolgt dynamisch und schließt zum Beispiel den Verschleiß der Lötspitzen mit ein. Der Nutzer wird rechtzeitig darauf hingewiesen, wann ein Lötspitzenwechsel notwendig wird.

Eine Vorteil des Systems ist die Aufzeichnung der Prozessparameter direkt an jeder einzelnen Lötstelle. Damit liefert JBC Net genaue Daten, was insbesondere für die Einbindung in sicherheitssensible Produktionen wichtig ist. Alle relevanten Daten des Produktionsprozesses lassen sich dokumentieren und nach den Anforderungen des Kunden archivieren. Damit ist jede einzelne Lötstelle auch nach vielen Jahren noch lückenlos rückverfolgbar. Zudem kann JBC Net mit einer (oder mehreren) Kamera(s) nachgerüstet werden, sodass jede Lötstelle auch mit Foto oder Video dokumentiert werden kann.

electronica 2018: Halle B1, Stand 319