Pepperl+Fuchs: Der Zweidraht- oder 4…20-mA-Transmitter CorrTran mit integriertem Hart-Protokoll wertet die allgemeinen oder örtlichen (Lochfraß) Korrosionserscheinungen im gleichen Gehäuse aus. Basis dafür ist die SmartCET-Technik, mit der man das Korrosionsverhalten in Echtzeit überwachen und darauf reagieren kann, ehe Schaden entsteht. Kernstücke des Transmitters sind besondere Algorithmen und Datenanalysetechniken.


Zur Verbesserung der Methode des linearen Polarisationswiderstands (LPR), die zum Messen der Korrosionsrate dient, wird die harmonische Verzerrungsanalyse HDA genutzt. Während eines Messzyklusses führt der Korrosionssensor eine elektrochemische Rauschmessung ECN durch, die in Verbindung mit den Daten über die Korrosionsrate eine Messung der Lochkorrosion erlaubt. (rm)


 


376iee0806