Diese ermöglicht es, auch kleinste SMD-Bauteile bis zu einer Größe von 01005 unter dem Mikroskop sicher zu bearbeiten und dabei gleichzeitig die umliegenden Komponenten zu schützen. An der JBC JNASE-2A können die Temperatur und der Luftstrom derart fein reguliert werden, dass das Austreiben und Bewegen benachbarter Komponenten vermieden wird.

Heißluftstation JBC JNASE-2A von Wetec

Mit der Heißluftstation JBC JNASE-2A ist es jetzt möglich, auch sehr kleine SMD-Komponenten sicher zu bearbeiten. Wetec

Für die neue Heißluftstation stehen drei Patronengrößen mit Ausgangsdurchmessern von 0,8 mm, 1,0 mm und 1,2 mm zur Verfügung. Sie können sehr einfach und schnell ohne zusätzliches Werkzeug und mit nur einer Hand direkt an der Station ausgetauscht werden. Für die sichere Entfernung und Platzierung von Komponenten ist die Heißluftstation mit einem Pick- and Place-System ausgestattet, das mit einem Pedal bedient wird. Zudem bietet JBC eine praktische Handauflage an, die für eine ruhige und punktgenaue Führung des Werkzeugs sorgt.

Voll vernetzbar für optimale Arbeitsprozesse

Die Bedienung der neuen Heißluftstation ist einfach, die Menüführung intuitiv erlernbar. Die JBC JNASE-2A ist kompatibel zu vielen weiteren JBC-Geräten, sodass die Arbeitsprozesse aufeinander abgestimmt und optimiert werden können. Die neue Heißluftstation kann auch in das JBC Traceability System integriert werden, sodass eine lückenlose Rückverfolgbarkeit gewährleistet ist. Die Auto-Stop-Funktion sorgt überdies nicht nur für ein energiesparendes Arbeiten, sondern auch für maximale Sicherheit.