Konformitäts- und Zulassungstest

V2X-Geräte sind für die Kommunikation mit anderen straßenseitig installierten Elementen, mit anderen Mobilfunkgeräten, die im gleichen oder benachbarten Spektrum koexistieren, und vor allem für die Kommunikation untereinander konzipiert. Daher müssen sich die Gerätehersteller auf einen einheitlichen Regelsatz einigen und diese Standards sowie Vorschriften einhalten.

In Europa und den USA weisen die Protokoll-Stacks die gleichen gemeinsamen Bausteine beziehungsweise die gleiche Funktionalität auf, haben jedoch eine völlig unterschiedliche Implementierung. Das wichtigste Merkmal von Konformitäts-Testsystemen ist ihre Komplexität. Jedoch werden diese Systeme im Zuge der permanenten Weiterentwicklung laufend auf den neuesten Stand gebracht. Ein zukünftiger Anwendungsfall könnte ein Mobilfunk-V2X sein. Unter diesen Umständen bietet eine Testlösung Vorteile, die nicht auf kommerzielle „goldene Funklösungen“ für die Zugangsschichten basiert ist, wenn die Standards aktualisiert werden oder sich in Richtung einer anderen Funkzugangstechnologie bewegen.

Fertigungstests

Wenn ein Hersteller seine Fertigungskapazität auf das Maximum erhöht, werden schnelle, zuverlässige und kostengünstige Messeinrichtungen besonders wertvoll. Das MT8870A Universal Wireless Test Set von Anritsu bedient sich eines speziellen Betriebsmodus‘, dem sogenannten Nichtsignalisierungsmodus (Non-Signaling-Modus) oder Testmodus, zum schnellen Testen von Geräten in Fertigungslinien. Beim MT8870A handelt es sich um eine modulare Multi-Standard-Plattform für HF-Tests. Die Modulbauweise senkt Zusatzkosten, wobei sich gleichzeitig der Platzbedarf in der Fertigung verringert. Sein VSG (Vektorsignalgenerator) kann Signale von 10 MHz bis 6 GHz mit einer Bandbreite von 160 MHz erzeugen. Ebenso kann der VSA (Vektorsignalanalysator) Signale innerhalb desselben Frequenzbereichs und derselben Bandbreite analysieren, während die integrierte CPU und der eingebaute Speicher gewährleisten, dass Signale rasch erfasst und analysiert werden. Die für manuelle F&E-Tests zur Verfügung gestellte Software und die voll automatisierte Software zur Durchführung von Fertigungstests minimieren den Zeitraum von der Entwicklung bis zum Start der Serienproduktion.

Fazit

Zahlreiche Fahrzeughersteller, Hersteller von Modulen und Dienstanbieter im automobilen Umfeld haben formelle Pläne bekanntgegeben, Technologie im Bereich des autonomen Fahrens zu entwickeln. Es wird deutlich, dass die Kommunikation zwischen den Fahrzeugen in Zukunft eine wichtige Rolle spielen wird und sich das Konzept des intelligenten Fahrzeugs hin zum selbstfahrenden Fahrzeug verändert. Derzeit laufen Versuchsreihen in Amerika, Asien und Europa auf Basis von IEEE 802.11p oder 3GPP Mobilfunk-V2X.

Nun stehen Lösungen für V2X-Tests zur Verfügung, die zur Systemvalidierung und Leistungsbewertung bis hin zur Durchführung von Fertigungstests im Produktionsablauf genutzt werden können, wodurch Kosten, Messunsicherheiten sowie der Zeitaufwand für umfangreiche Feldtests deutlich sinken können. Es ist jetzt möglich, Verkehrsszenarien aus der realen Welt im Labor zu analysieren und zu replizieren, wobei Protokoll-Stacks für USA, Europa und Japan vollumfänglich unterstützt werden. Diese HF- und Protokoll-Konformitätstestlösungen sind ideal für die Durchführung von Inhouse-Vorkonformitätstests. In der Fertigungsprüfung oder bei der Endgeräte-Verifizierung bietet eine Multi-Standard-Lösung eine schnelle und kostengünstige Geräteprüfung nach internationalen Standards.

Die Fahrzeug-Kommunikation geht von der Einweg-Kommunikation zur Kommunikation in alle Richtungen über, und die Automobilbranche muss fortschrittliche Konnektivitätsdienste bereitstellen, um der Kundennachfrage gerecht zu werden. Mit einer vollständigen Palette an HF- und Mobilfunk-Testlösungen sind die Anwender nun in der Lage, technisch ausgereifte V2V- und V2X-Kommunikationsdienste zu entwickeln und zu implementieren.

Seite 2 von 212