Eine der Spannbacken des Schablonendruckers ist mit Feederelementen ausgestattet.

Eine der Spannbacken des Schablonendruckers ist mit Feederelementen ausgestattet. Fritsch

Das Anfertigen von SMD-Schablonen im Rahmen und SMD-Schablonen für ein Schnellspannsystem ist mit hohen Kosten verbunden, ein Nachteil insbesondere für die Herstellung von Prototypen oder kleinen Serien. Das Spannrahmensystem von Fritsch wurde speziell für Prototypen und kleine Serien entwickelt. SMD-Schablonen können ohne speziellen Lochrand und mit deutlich kleinerem Format verwendet und häufig direkt vom Leiterplattenhersteller bezogen werden. Die Kosten belaufen sich hierbei auf einen Bruchteil von denen für Schnellspannsysteme oder SMD-Schablo­nen im Rahmen. Das neu entwickelte System besteht aus zwei Spannleisten die mittels Kraftschluss die Kanten der SMD-Schablone fixieren. Eine der Spannbacken ist mit Federelementen aus­gestattet, die dafür sorgen, dass die Spannkraft der SMD-Schablone flexibel eingestellt werden kann. Um selbst sehr kleine Schablonen verwenden zu können beinhaltet das Prototypenrah­menset ein Handrackel und zwei auf den Spannrahmen optimierte Magnet-Leiterplat­tenfixierungen.